Archiv der Kategorie: Allgemein

Größen

ein Tag – ein Jahr
sag doch – wann das war
die Zeit – sie läuft
nicht unerheblich – aber
auch nicht unvergeblich
das Leben lacht
und du – du seufzt
trägst hinten
jetzt ne ACHT 🙂

vanga

Liebe Ursel

vielen Dank für deine Freundschaft
und die vielen tausend Gedanken
die mich immer weiter treiben
da kann man gar nicht stehenbleiben
höchstens mal um mit dir zu verweilen
Geschriebenes ist mehr
als ausgefüllte Zeilen  😉
danke dir ♥

vanga

 

 

Ich wünsche mir

Ich wünsche mir Zeit
und das Gefühl der Freiheit
Ich wünsch mir Leben
will ihm begegnen
ich wünsche mir Flügel
um mich selber mal zu sehn
von oben ganz herab
und danach wünsche ich mir
mal in mich zu gehen
ich wünsche mir jede Menge Spaß
das wars 😉

Andrea

Tag 6

Heut macht die Emma nichts – heut wiegt sie sich

Egal wie viel heute die Waage heute zeigt – immer noch ist es zu viel
doch jeder Weg beginnt erstmal und irgendwann und irgendwie
und Emma weiß – sie braucht jetzt Zeit
und viel Geduld und Liebe zu sich selbst
und an die Ausdauer wird gerade die höchste Anforderung gestellt

Weiterlesen

so bunt

 
Da ist sie wieder
diese kitschig bunte Zeit
Eigentlich haben wir ja Winter
und der ist immer herrlich weiß
auch mal grau bis dunkel
aber immer Ton in Ton
Doch wird
der Weihnachtsmann herausgezerrt
läuft der Countdown dann schon
kommt dir auf Rolltreppen entgegen
der kitschig bunte Weihnachtsregen
Lila, blassblau, Rot und sogar Schwarz
der Weihnachtschmuck der hat’s
halt mit der Farbenwelt
tut einfach nur den Augen weh

Das ganze Jahr
Natur viel Farbe streut
und jetzt im Winter
meiner Lieblingszeit
macht Weihnachten
die schöne graue
weite Einsamkeit
zu Narrenzeit
Blass bis dunkel – das bin ich
und schwelge gerne grau in grau
liebe Grüße in das Bunte
wünscht die graue Maus

vanga

Weihnacht macht sich b(e)reit

 

Kein Stern am Himmel, die Nacht so dunkel. Julia steht am Fenster und raucht noch eine Zigarette. Seit Tagen geht kein Telefon und Ewigkeiten hat niemand mehr an ihrer Haustür geklingelt. Sie seufzt – auch die Nacht und sie – sind wie immer ganz allein.
Endlos ziehen sich ihre Tage. Sabine verlässt nie mehr ihr Haus, doch morgen muss sie raus. Ein Termin bei ihrer Bank lässt sich jetzt wirklich nicht mehr verschieben. Sie drückt die Zigarette aus im Morgengrauen und wünscht sich ganz weit weg.

Weiterlesen