Emma Ent-krampft

Loslassen!

Was für ein Wort!

Dieselbe Stelle am gleichen Ort. Doch Emma hört ganz neue Worte. Sich selber wahrzunehmen und dabei den Organen Platz zu geben. Darüber hat sie noch niemals nachgedacht wenn sie mitten in der Nacht noch Brote schmiert und obendrauf  mit Süßigkeiten verziert. Derart belastet fällt sie in den Schlaf, der Körper schuftet, weil  er das gar nicht mag.

Frei zu sein sieht für ihn anders aus. Doch Emma sorgt Tag ein ­­Tag aus für fette Speisen, die auch nachts noch durch den Körper reisen.  Emma fragt sich, warum er niemals schreit und weiß ganz plötzlich sie geht zu weit. Ihr Körper kann nicht reden und zu allem Überfluss ist er auch noch den Gedanken völlig ergeben.  …

vanga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.