Lach- und Sachgeschichten I

Vor so ziemlich genau drei jahren wäre ich wahrscheinlich auf der stelle tot umgefallen, wenn mich jemand auf die schreibaktivitäten in meinem lasterhaftem geheimen *schreibeleben* angesprochen hätte. Jahre vorher ergab sich zufällig der fall in die die welt der worte –  da war nur noch staunen nachts vorm pc.  Alltägliche begriffe – so großartig vermischt und unendlich schön zu lesen. Atem anhaltend – musste ich resonanz zeigen. Das war so verrückt, wie ein sucht war das…….der pc fuhr erst runter, wenn die antwort stand. Am nächsten morgen war einfach alles nur noch peinlich – es gab auszeiten, übungen in selbstdisziplin,  trotzdem kam man immer wieder,  schönes und tiefsinniges zu lesen. Das abtauchen in eine ganz andere welt, das war so schön……………

Heute weiß ich, an der kunst, mit worten zu spielen, darf sich jeder versuchen! Diese erkenntnis kam aber erst durch den besuch einer schreibwerkstatt. Ganz ganz neu ist diese erfahrung und ich liebe diesen augenblick, wenn alle teilnehmer ihre gedanken preisgeben. WAHNSINN !!!!!!!!!!!!

….. Fortsetzung folgt ………………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.