Fehlerbildnis

Doch ist ein fehlerloser Mensch kein Mensch, Menschen ohne Fehler wären die langweiligsten Geschöpfe unter der Sonne, und Gott scheint uns diese und jene Fehler wohlweislich zu erhalten, damit wir füreinander interessant bleiben.
Glücklicherweise haben wir alle unsere “ Nachteile“ und werden einige von ihnen noch mit ins Grab nehmen.
Glücklicherweise behalten wir sie zeitlebens, denn sie sind Facetten unseres urpersönlichen Wesens. Sie spielen mit, sie haben ihre Rolle! Unsere Fehler sind die Kehrseite unserer Tugenden, der Gegenpart zu unseren “ guten Eigenschaften „. Man kann sagen, wir haben die guten Eigenschaften unserer Fehler, und wir haben die Fehler unserer guten Eigenschaften, das ist dasselbe.

Henri Boulad: Alles ist Gnade. Herold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.