was man zum leben braucht

ein Zimmer voller Geborgenheit,
ein Fenster mit Blick auf Unendlichkeit .
Einen Schlüssel für Freiheit,
ein Bett voller Wärme, einen Stuhl für Ruhe.
Einen Kopf voller schöner Erinnerungen
und ein Herz voller Liebe.

Verfasser unbekannt
(man braucht natürlich auch Freunde, die gelegentlich anklopfen oder gerne anklopfen lassen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 40 = 47