Archiv für den Monat: August 2011

*Bürotag* zwischen Fristverlängerungen und Herzensangelegenheiten

Und wenn ihr euch das Staunen erhalten könntet über die täglichen Wunder eures Lebens, so wäre euer Schmerz nicht weniger erstaunlich als eure Freude. Denn dann würdet ihr die vier Jahreszeiten eures Herzens so annehmen, wie ihr die Jahreszeiten annehmt, die über eure Felder ziehen.

Khalil Gibran, (1883 – 1931)

Gute Besserung

Das du mit der Zeit erkennst,
dass dir diese „Zwangspause“
auch Möglichkeiten gibt,
einmal etwas für dich selbst zu tun,
das wünsche ich dir von Herzen.

Krankheit bietet die Chance,
sich Zeit für seine Seele zu nehmen

anna hamacher

Da sein………..

da sein/ wo andere weglaufen
sehen/ wo andere blind sind
hören/ wo andere taub sind
reden/ wo andere stumm sind
bewegen/ wo andere erstarrt sind
fühlen/ wo andere nichts empfinden
öffnen/ wo andere dicht machen
loslassen/ wo andere festhalten
brücken bauen/ wo andere barrikaden errichten
aushalten/ wo andere davonrennen
anfangen/ wo andere schluss machen

Manfred Fischer

Frau „tut-mir-leid“

Meine postkartenschreibende freundin,  die vernarrt ist in freundschaftliche sprüche (daher auch dieser fundus) schreibt  seit november  nur noch:

es tut mir leid, dass ich keine zeit für dich habe“  – wie lächerlich und schade um 30 jahre zeit, die ich für sie hatte.  Irgendwann schreibe ich mal zurück:  es tut mir leid, dass du nicht mehr meine freundin bist.

(eine unglaubliche und daher so wahre geschichte)

Woche 5

Leben zwischen nuckis und schnuffeltüchern
lassen nebenwirkungen lächerlich erscheinen:
Schüttelfrost und muskelschmerzen
müssen leider hintenanstehn………
Meer-blick auf balkonien,
verbunden mit einer richtig schönen zeit 🙂
zeigt wirkung:

„Ich fehle mir“ – wie geil ist das denn?