transzendales – es wird göttlich

Der du ein Fremdling bist in dieser Welt,
nimm meinen Rat und steh auf ihrem Boden
wie es dem Gast im fremden Land geziemt.
Und hilf den andern pflanzen oder roden
und teile ihre Lust und ihre Last.

Doch, Fremdling weil du Sonnenaugen hast,
mußt mehr du sehn und tiefer als die andern,
und mehr verstehn von denen, die da wandern,
als sie von dir. Du bist dem Fernen nah,
zu geben, nicht zu fordern bist du da.

Der du ein Fremling bist in dieser Welt,
nimm meinen Trost: Nicht du bist heimatlos,
das sind die andern, die des Lichts vergessen.
Ruf sie zurück! Des Vaters Haus ist groß.

Ephides in der Zeit von 1933-1966

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 + = 35